Paartherapie

Partnerschaftskrisen sind etwas ganz normales und kennzeichnen meist Phasen, in denen Veränderungen notwendig werden. Dennoch zehren sie an den Kräften. Es fehlen zumeist die Ideen, wie Teufelskreise von gegenseitigen Vorwürfen oder wiederkehrenden Konfliktthemen durchbrochen werden können.

In der Paartherapie wird daher gemeinsam nach Wegen gesucht, ein neues Verständnis für sich und den Partner/die Partnerin zu entwickeln sowie funktionale Verhaltensweisen aufzubauen. Ziel ist es dabei, aus den eingespielten Problemmustern herauszufinden und gemeinsame sowie gegenseitige Ressourcen zu entdecken.

Häufige Gründe für eine Paartherapie:

  • Missverständnisse, Trennungsgedanken oder mangelnde Kommunikation bestimmen die Beziehung
  • Die Liebe geht im Alltag unter
  • Sexuelle Unzufriedenheit / Uneinigkeit / Enttäuschung
  • Unklare oder uneinige Rollenverteilung als (Eltern-)Paar
  • Seitensprung des Partners / der Partnerin
  • Die partnerschaftliche Beziehung belastende Konflikte mit Dritten (z.B. Eltern, Freunde, Verwandte)