Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)

Das Fundament unserer Arbeit stellt die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT) dar. Als psychotherapeutische Behandlungsmethode ist diese Therapieform empirisch untersucht, evaluiert und in ihrer Wirksamkeit anerkannt. Das Verfahren stellt einen effektiven Ansatz zur Veränderung von negativen Denkmustern, Gefühlen und Handlungen dar.

Die KVT geht davon aus, dass unser Denken maßgeblich unser Erleben und Fühlen beeinflusst. Erst die Bewertung einer bestimmten Situation ist entscheidend dafür, wie wir fühlen und handeln. In gemeinsamen Gesprächen können neue Blickwinkel und Perspektiven entstehen, wenn bekannte Strukturen hinterfragt werden.